Was anziehen?

Die Kleidung sollte bequem, dehnbar, nicht einengend und der Jahreszeit und Temperatur angepasst sein.

Wann praktizieren?

Es empfiehlt sich mit leerem Magen zu praktizieren. Nach einer schweren Mahlzeit sollte möglichst 3-4 Stunden, nach einem leichten Essen 1-2 Stunden gewartet werden.

Yoga und Schwangerschaft?

Yoga während der Schwangerschaft ist wohltuend und lindert viele unangenehme Begleiterscheinungen. Vorsicht beim Praktizieren ist dennoch angezeigt. Welche Uebungen ausgeführt werden können, hängt weitgehend davon ab, wie häufig und intensiv die Frau VOR der Schwangerschaft Yoga praktiziert hat. Anfängerinnen besuchen mit Vorteil spezielle Klassen für Schwangere. Aber auch yoga-erfahrene Schwangere sollten keine neuen oder schwierigen Uebungen ausführen. Teile uns bitte deine Schwangerschaft mit.

Therapeutische Anwendungen?

Yoga trägt zum Wohlbefinden bei und fördert eine gute Gesundheit. ayanayoga legt grossen Wert auf die korrekte Atmung und Ausübung der Yoga-Positionen. Bitte melde uns vor der Yogastunde Deine körperlichen Einschränkungen und gesundheitlichen Probleme.

Überanstrengung?

Begeisterung soll nicht mit Ehrgeiz verwechselt, der Körper nicht überbeansprucht werden. Forciertes, unausgewogenes Praktizieren kann Verletzungen hervorrufen. Wenn die Muskeln zittern, die Zähne zusammengebissen, die Schultern gekrümmt und der Atem angehalten werden, ist wieder zur Basis jeder Yoga-Praxis zurückzukehren: zur korrekten Ausrichtung des Körpers, verbunden mit einer gleichmässigen und ruhigen Atmung.

Muskelkater?

Nach dem Yoga Muskelkater zu verspüren ist nichts Ungewöhnliches, sondern ein Zeichen, dass der Körper gefordert wurde. Falls sich jedoch Schmerzen, insbesondere in den Gelenken, bemerkbar machen, sollte die Ausführung der Yoga-Positionen überprüft und die Hilfe Deines Yoga-Lehrers in Anspruch genommen werden.

Yogamatten?

Yogamatten, Decken und Kissen sind vorhanden.

Atmung?

Die bewusste Steuerung des Atems ist essentiell im Yoga. Auch in schwierigen Positionen sollte die Atmung stets tief, ruhig und gleichmässig sein.